Wolle und Wollverbrauch

Es kann jede Wolle, die man stricken oder häkeln kann, auch tunesisch gesträkelt werden.
Da gelten die gleichen Regeln wie bei anderen Handarbeitstechniken, also z.B. Baumwolle leiert gerne aus, etc.
Beachtet werden muss auf jeden Fall, die Nadelstärke für das tunesische Häkeln größer zu wählen, als auf der Banderole der Wolle angegeben.

Wollverbrauch:
das tunesische Häkeln verbraucht (nicht immer) etwas mehr Wolle im Vergleich zum Stricken, allerdings „räumt“ es auch mehr da man eine größere Nadel nutzt als beim Stricken. Es kommt natürlich auch auf das Muster und Projekt an, für eine langärmelige Jacke Gr. 38/40 habe ich z.B. mit Nadel Nr. 5 im Grundstich 500 g Manos del Uruguay Silk Blend , 100 g/ 270 m, benötigt, das ist nicht viel für eine Jacke.

Am besten kann man es an Hand von Maschenproben vergleichen – die Maschenproben habe ich leicht gedehnt ausgemessen:
Wolle: Merino 50g/ 115 m, empfohlene Nadelstärke 3,5 – 4 mm

gestrickt mit Nadelstärke 3,5 mm | 20 Maschen – 20 Reihen = 8,5 cm x 7,0 cm
3 g glatt rechts
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

tunesisch gehäkelt mit Nadelstärke 4,5 mm |20 Maschen – 20 Reihen = 11 cm x 12 cm
8 g im tunesischen Grundstich
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

gehäkelt mit Nadelstärke 4 mm | 20 Maschen – 20 Reihen = 11 cm x 14 cm
9 g mit halben Stäbchen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

facebookgoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anleitungen, Muster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *