tunesische Häkelnadeln – welche wofür?

Das tunesische Häkeln zieht sich zusammen, wird also recht fest.

  • Die Nadeln also entsprechend wählen, für Kleidung z.B. 1,5 – 2,0 Größen mehr als auf der Banderole für das Stricken angegeben. Bitte immer persönlich austesten, grad wenn sehr fest oder sehr locker gearbeitet wird bzw. ein Muster gearbeitet wird welches eh schon recht fest ist, z.B. alle verdrehten Muster.

Welche Nadel wofür?

  • Nadel mit einem Haken, mit oder ohne Seil > für alle Arbeiten die in Reihen gearbeitet werden,
    vom Topflappen bis zur Decke mit Motiv
  • Nadel mit zwei Haken > für alles was in Runden gearbeitet wird, z.B. Mützen, Socken, etc und für „Wendesachen“, z.B. Wendewesten, Schals etc

für das Entrelac reicht erst mal eine normale Häkelnadel, allerdings möchte man (frau) ja nicht nur Entrelac arbeiten.

Die wohl bekanntesten Hersteller von tunesischen Häkelnadeln als Seilsystem sind KnitPro und Addi.
KnitPro hat ein Schraubsystem, an die Nadel wird entweder direkt das Seil angeschraubt
(an einer oder beiden Seiten des Seils eine Nadel) oder man kann zwei Nadeln mit einem sogenannten Connector (wurde leider aus dem Programm genommen) miteinander verbinden und hat somit eine „starre“ Verbindung.
Addi nutzt ein Click System bei dem das Seil an die Nadel „geklickt“ wird, auch hier können an beide Enden des Seils Nadeln geklickt werden.

Die KnitPro Nadeln gibt es aus Holz oder Acryl, die Addi Nadeln sind aus Metall bzw in den großen Größen aus Acryl.

Sowohl bei KnitPro als auch bei Addi passen die Seile auch an die jeweiligen Stricknadeln.

Hier ein paar Beispiel tunesischer Häkelnadeln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

facebookgoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Nadeln und Zubehör veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *